Kontakt Icon

Alles Wissenswerte für die Immobilienwirtschaft

  • Alle
  • Verbände
  • Digitalisierungsimpulse
  • Produkte
  • Fakten
  • Presse
  • Interview

Der neue Standard der digitalen Grundversorgung

Glasfaserausbau

Inflation und Kostenexplosion bei Energie- und Sanierungskosten machen der Wohnungswirtschaft zu schaffen. Das nimmt der Digitalisierung Deutschlands und der Modernisierung der Medien- und Telekommunikations-Infrastruktur nichts von ihrer Dringlichkeit – im Gegenteil: Der Weg aus Krise und Rezession führt nur über Innovation, betonen Wirtschaftsexperten.

Alles auf Glasfaser

Artikelserie zum Glasfaserwissen: Teil 1

Der Staat will, dass sich der Glasfaseranschluss künftig in Mehrfamilienhäusern als Standard durchsetzt. Das verändert viel für Immobilienbesitzer und -verwalter, bringt aber auch wichtige Veränderungen und bietet ihnen neue Chancen, für sich, für ihr Objekt und ihre Mieter bessere Konditionen zu sichern. Zum Start der neuen Artikelserie ein Überblick über die Hintergründe, Veränderungen, Chancen und Herausforderungen.

Darum ist Glasfaser alternativlos

Technikwissen

Haus mit Glasfaseranschluss und Tacho als Darstellung für maximale Leistungsfähigkeit

„Glasfaserschnell“, „Kabel-Glasfaser“ – man muss bei den Werbesprüchen der Netzanbieter schon kritisch hinsehen, um den Etikettenschwindel zu erkennen. Den Fakt ist: Nur pure, kupferfreie Glasfaserleitungen sind generationenfest und deshalb für die digitale Grundversorgung der Wohnungswirtschaft auf Dauer alternativlos.

Versorgungssicherheit für Generationen

Nachhaltigkeit durch Glasfaser

Versorgungssicherheit für Generationen, Hausanschluss mit Glasfaser der Telekom

Glasfasernetze brauchen bis zu 17-fach weniger Strom als Kupfernetze – aber Nachhaltigkeit bedeutet weit mehr als Energiesparen: Die Telekom verspricht der technischen Versorgungssicherheit für Generationen eine Partnerschaft, auf die sich Mieter, Vermieter und Verwalter auch morgen und übermorgen noch verlassen können.

Telekom macht ihr Kabel schneller

Kabelnetze mit schnellstem Internet

Die Telekom treibt ihren Glasfaserausbau voran und verlegt in immer mehr Regionen ihre Lichtleiter direkt bis ins Haus. Davon profitieren auch Telekom-Kunden mit klassischem Koax-Kabelanschluss.

Ein Anschluss fürs Leben

Glasfaser – das muss jetzt drin sein.

Der Glasfaseranschluss soll jetzt zum Standard in allen Wohnimmobilien werden. Das ist das Ziel der TKG- Novelle, die in der Branche für Diskussionsstoff sorgt. Was erwartet Hauseigentümer und -Verwalter und wie können Mieter davon profitieren?

Der sichere Weg zur Glasfaser

Ausbau des Netzes beschleunigen

Vielerorts steht die Telekom mit der Glasfaser vor der Tür – und einem Angebot, das unwiderstehlich klingt. Sollten Vermieter und Verwalter zugreifen?

Telekom will den Glasfaser-Knoten mit kostenlosem Anschluss durchschlagen

Digitalisierung

Die Pandemie brachte die Digitalisierungsdefizite Deutschlands ans Licht – doch nun soll sich der Glasfaseranschluss schleunigst durchsetzen. Zu diesem Ziel setzt die Regierung auf Förder-Milliarden, neue Gesetze und streicht dem Kabelfernsehen alte Privilegien. Die neuen Regelungen klingen reichlich kompliziert – doch die Telekom verspricht Abhilfe: sie will die Glasfaser kostenlos, unkompliziert und ohne Zwang für die Mieter in die Wohnungen bringen.

Glas nach Maß

Individuelle Lösungen statt Schema F

So macht die Telekom die Glasfaser jetzt zum Standard für die digitale Grundversorgung Deutschlands.

Loading Blog Posts