Kontakt Icon
Glasfaser, die digitale Lebensader Deutschlands

Der neue Standard für die digitale Grundversorgung von Immobilien

Glasfaser – Die Lebensader Deutschlands

Bonn, 22. April 2021: Zur Online-Hauptversammlung am 01.04.2021 kündigte Tim Höttges, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Telekom AG, große Investitionen in den Glasfaser-Ausbau an. Konkret heißt das: es geht um bis zu 2,5 Milliarden Euro jährlich für die Lebensader Deutschlands. Diese sollen aufgewendet werden, um:

  • bis 2024 zehn Millionen Haushalte mit Glasfaser-Anschlüssen auszustatten
  • und bis 2030 alle Haushalte im Glasfasernetz zu haben

Diese hochgesteckten Ziele zeigen, welche immens große Bedeutung der Glasfaserausbau in Deutschland für die Digitalisierung unseres Landes hat. Wir möchten unseren Beitrag dazu leisten, das von der Bundesregierung formulierte Ziel „Glasfaser in jeder Region und jeder Gemeinde, möglichst direkt bis ins Haus“ mit Leben zu füllen, sprich: zu realisieren.

Ein schnelles, zuverlässiges und stabiles Netz ist die Grundvoraussetzung

Sowohl Unternehmen als auch private Haushalte sind auf schnelles, zuverlässiges und vor allem stabiles Internet angewiesen – gerade jetzt, da viele Haushalte spontan und langfristig zu vollwertigen HomeOffices wurden. Dabei zeigt sich vielerorts ein immer gleiches Phänomen: Videokonferenzen, die ruckeln und Gespräche, die oft von Unterbrechungen gekennzeichnet sind – darunter leidet die neue, flexible, digitale Meeting-Kultur. Der Grund dafür ist, dass Glasfaseranschlüsse mit 1000 Mbit/s oder mehr eine Seltenheit sind.

Die vorläufigen Zahlen der „TK-Marktanalyse Deutschland 2020“ vom Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten e.V. sind ernüchternd und zeigen, dass Deutschland aktuell über rund 1,9 Millionen aktive Glasfaseranschlüsse verfügt. Das entspricht 36,6 Prozent der bereits verlegten und verfügbaren Anschlüsse. In Gänze sind aktuell gut 5 Millionen Glasfaseranschlüsse in Deutschland verfügbar. Das zeigt – es ist noch viel Luft nach oben.

Glasfaser – für Mieter und Wohnungswirtschaft ein großer Gewinn

Fakt ist: Glasfasern übertragen Daten schneller und stabiler als Telefon- oder TV-Kabel. Das wird bei der täglich wachsenden Datenflut durch immer neue Anwendungen und Analyse- und Vorausberechnungs-Programmen immer wichtiger. Das Glasfasernetz stellt damit unsere Lebensader dar – heute und in Zukunft. Je weiter verzweigt, um so erfolgreicher und langfristig nachhaltig kann sich ganz Deutschland an der Weltspitze behaupten. Deshalb gilt für uns:

Der neue Standard für die digitale Grundversorgung von Immobilien heißt Glasfaser.

Sie gehört neben Wärme, Wasser und Strom als wichtiger Baustein einfach in jedes Haus und jede Wohnung.

So selbstverständlich der Telefonanschluss die letzten 100 Jahre war, so wichtig ist der Glasfaseranschluss für die nächsten Jahrzehnte.

Die Vorteile der Glasfaser von der Telekom

  • Unbegrenzt leistungsfähig
  • Anbieteroffen: Der Verbraucher hat die volle Wahlfreiheit und trifft seine Entscheidung über Anbieter und Produkt selbst
  • Ohne Abnahmezwang: Für den Verbraucher gibt es keine Abnahmeverpflichtung und keine pauschalen Abrechnungsmodelle

Gemeinsam, im engen Schulterschluss mit der Wohnungswirtschaft, treiben wir den Glasfaserausbau in ganz Deutschland weiter zügig voran. Denn das bedeutet: Versorgungssicherheit, Werterhalt, Standortvorteil und zufriedene Mieter – für heute und die kommenden Generationen.

Diese Artikel fanden auch andere Leser interessant

Anschluss der Wohnungsbaugenossenschaft Wittenberg eG an das Glasfasernetz der Telekom

Interview mit den Vorständen Antje Bitter und Dirk Scheller

WBG Wittenberg Geschaefsgebaeude

Beständen zu bauen und zu modernisieren ist das tägliche Brot. Wenn der Vertrag mit dem Vorversorger ausläuft, stellt sich die Frage, wie der zukünftigen Vertrag gestalten werden. Wie fit ist die NE4 für die Zukunft und vor allem, was wird für die Zukunft gebraucht? Lesen Sie hier, wofür sich die Wohnungsbaugenosschenschaft Wittenberg eG entschieden hat und wie das Projekt Glasfaseranschluss verlief.

Darum öffnet die Telekom den Glasfaser-Anschluss für 1&1, Vodafone, o2 & Co.

Wettbewerb statt Monopol

Nach Vodafone und O2 leitet die Telekom jetzt auch die Angebote von 1&1 Versatel durch ihre Glasfasernetze, bis direkt in die Wohnungen hinein. Warum diese Vereinbarung für die Wohnungswirtschaft und ihren Mietern jetzt neue Freiheiten schafft – und hilft, den FTTH-Anschluss als Standard für die digitale Grundversorgung zu etablieren.

So erreichen Sie uns direkt

Hotline für Wohnungsunternehmen:
0800 33 03333

Hotline für Mieter:
0800 33 01201

E-Mail: wohnungswirtschaft@telekom.de

Anschluss der Wohnungsbaugenossenschaft Wittenberg eG an das Glasfasernetz der Telekom

Interview mit den Vorständen Antje Bitter und Dirk Scheller

WBG Wittenberg Geschaefsgebaeude

Beständen zu bauen und zu modernisieren ist das tägliche Brot. Wenn der Vertrag mit dem Vorversorger ausläuft, stellt sich die Frage, wie der zukünftigen Vertrag gestalten werden. Wie fit ist die NE4 für die Zukunft und vor allem, was wird für die Zukunft gebraucht? Lesen Sie hier, wofür sich die Wohnungsbaugenosschenschaft Wittenberg eG entschieden hat und wie das Projekt Glasfaseranschluss verlief.

Die Zukunft der Immobilienbranche ist digital

Die Ergebnisse der neusten Studie aus Österreich

Die Corona-Krise hat einen Digitalisierungsschub ausgelöst, der, gepaart mit dem Trend zum Homeoffice und einer neuen Art zu arbeiten, die Ansprüche fürs Wohnen und Arbeiten gänzlich verändert. Was das im Konkreten für die Immobilienbranche bedeutet, haben Magenta Telekom, ARE Austrian Real Estate GmbH, JP Immobilien und puck immobilien app services in einer Studie erhoben. Daraus lassen sich neue, richtungsweisende Trends für die Immobilienbranche ableiten.