Kontakt Icon

Alles Wissenswerte für die Immobilienwirtschaft

  • Alle
  • Digitalisierungsimpulse
  • Trends
  • Produkte
  • Fakten
  • Presse
  • Interview

DigiWoh – Wir sind #DABEI

Seit 1. Juni 2021 ist es soweit

Die Telekom ist neues DigiWoh-Mitglied und freut sich auf die kommende Zeit. Gemeinsam neue Projekte entwickeln, umsetzen und so die Digitalisierung in der Wohnungswirtschaft weiter aktiv vorantreiben, ist das erklärte Ziel. Dafür bringt der Bereich Wohnungswirtschaft der Telekom u.a. umfangreiches Wissen und den Zugriff auf ein breites digitales Produktportfolio und Know-how aus dem Deutsche Telekom Konzern mit ein.

„Die Glasfaser folgt der Wohnungswirtschaft“

Interview mit Jean-Pascal Roux

Die Telekom drückt auf das Gaspedal beim Ausbau des Glasfasernetzes. Mit rund 2,5 Milliarden Euro jährlich will das Bonner Telekommunikationsunternehmen das Glasfasernetz rasch ausbauen. Jean-Pascal Roux, Senior Vice President Wohnungswirtschaft und Breitbandausbau bei der Telekom spricht über die Pläne zur Umsetzung des Vorhabens und über die Auswirkungen für die Wohnungswirtschaft.

Telekom verspricht Wohnungswirtschaft „maximale Entlastung“

Große Modernisierungsaufgabe in Deutschland

Ob Energiewende oder Digitalisierung: für die großen Modernisierungsaufgaben Deutschlands nimmt die Politik die Vermieter in die Pflicht wie noch nie. Die Telekom verspricht der Wohnungswirtschaft deshalb maximale Entlastung. Sie will Mietern und Vermietern neue Möglichkeiten erschließen – und gleichzeitig vor Zumutungen schützen. Einschließlich Schutz vor neuen Kosten.

Infrastrukturausbau Glasfaser – das muss jetzt drin sein

Lichtleiter lösen jetzt die Koax- und Telefonnetze ab

Lichtleiter lösen jetzt die Koax- und Telefonnetze ab. Die Telekom legt vor und investiert wie noch nie – ohne Abnahmezwang für den Mieter

„Wir brauchen einen Schulterschluss für die Glasfaser“

Interview mit Jean-Pascal Roux

Glasfaser – der neue Standard der digitalen Grundversorgung. Das angestrebte gemeinsame Bündnis von Telekom und Wohnungswirtschaft: Sechs Fragen an Jean-Pascal Roux.

Homeoffice wird mehr und mehr zur Normalität – und beeinflusst die Wohnwünsche der Deutschen

Die zentralen Ergebnisse der neusten Studien

Gut ein Drittel unserer Zeit verbringen wir an Werktagen mit Arbeit – etwa acht Stunden am Tag. Nicht mit eingerechnet ist die Zeit für Arbeitswege, die je nach Lebenssituation und Wohn- bzw. Arbeitsort sehr unterschiedlich ausfallen können. Das Arbeiten von Zuhause eröffnet vor diesem Hintergrund ganz neue Perspektiven, die unmittelbaren EInfluss auf unsere Arbeits- und Wohnbedingungen haben.

Die Zukunft der Immobilienbranche ist digital

Die Ergebnisse der neusten Studie aus Österreich

Die Corona-Krise hat einen Digitalisierungsschub ausgelöst, der, gepaart mit dem Trend zum Homeoffice und einer neuen Art zu arbeiten, die Ansprüche fürs Wohnen und Arbeiten gänzlich verändert. Was das im Konkreten für die Immobilienbranche bedeutet, haben Magenta Telekom, ARE Austrian Real Estate GmbH, JP Immobilien und puck immobilien app services in einer Studie erhoben. Daraus lassen sich neue, richtungsweisende Trends für die Immobilienbranche ableiten.

2020 - das Jahr der Herausforderungen

Ein paar Worte zum Jahresende

Zu jedem Jahreswechsel gehört auch ein Moment des Rück- und Ausblicks. Und vor allem des Danksagens von meiner Seite aus. Gerade nach so einem Jahr möchte ich dies nicht versäumen, denn ohne den Zusammenhalt, eine vertrauensvolle Zusammenarbeit und den erwachten Willen, unsere aktuelle Situation auch als Chance zu verstehen, hätten wir nicht in Rekordzeit so viel Wichtiges für die Wohnungswirtschaft auf die Beine stellen können.

Digitalisierungsimpulse: 360°-Wohnungsbesichtigungen mit VRdirect bei der Baugenossenschaft Bochum eG

Immobilienbesichtigungen und -management effizienter gedacht und angewendet

Die Baugenossenschaft Bochum eG sammelte in der Corona-Zeit ihre ersten Erfahrungen mit VRdirect – einer digitalen Lösung, die es ermöglicht, Wohnungsbesichtigungen in Zeiten von Kontaktbeschränkungen zu vereinfachen. Doch das ist bei weitem nicht das alleinige Einsatzgebiet. Wozu diese digitale Lösung darüber hinaus noch effizient und sinnvoll genutzt werden kann, erfahren Sie im Interview mit Herrn Konietzka, Mitarbeiter Hausbewirtschaftung.

Loading Blog Posts